home

Cuprotect® zur Dachabschirmung

 

Cuprotect®, Cuprotect®Spezial und Cuprotect®A1

Durchdringungsfreie Dachabschirmung mit Cuprotect® A1

Empfohlen wird die Verwendung von Cuprotect® A1 wegen der höchsten Abschirmwirkung und der hohen Materialstärke (Korrosionsschutz).

Diese Verlegeform ist die preiswerteste und hochfrequenzsicherste Abschirmung einer Dachfläche mit Dachziegeln.

Flachdach Wuppertal Dachabschirmung mit Curpotect®

Definierte leitfähige Verbindung des Durchdringungsmaterials (z.B. Schrauben) mit der Abschirmebene mittels Unterlegquadraten:

Sturmklammer Dachdurchdringung

Sturmklammer mit Unterlegquadrat

Dachdurchdringung, Unterlegquadrat

 

Steildachabschirmung mit Cuprotect®

Das Cuprotect® Abschirmgewebe wird mit leitfähigen Kupfer oder Edelstahlklammern horizontal auf den Sparren befestigt. Die Dachlattung sowie die Konterlattung wird mit Edelstahlschrauben befestigt.

Aufbringen der Cuprotect®-Bahn auf die Dachflächen von außen (Hier zwischen Unterlattung und Konterlattung).

Fixieren der Cuprotect®-Bahn durch Festtackern mit leitfähigen Edelstahl-Klammern.

Fertige Verbindung der Bahnen. Montage der Konter-Lattung mit vierfachen Gewebestücken zur definierten leitfähigen Verbindung von Schraube und Cuprotect® -Bahnen (s.o.).

Montage der Konter-Lattung für die Dachziegel auf die Cuprotect® -Bahnen von oben gesehen.

 
Aufdach-Abschirmung Aufdach-Abschirmung

Horizontal auf den Sparren befestigte Cuprotect® Bahnen

Das Windrispenband ist im Kontaktbereich abzukleben (siehe Pfeil).

 
   

Flachdachabschirmung mit Cuprotect®

Flachdach Wuppertal

 

Abschirmung der Dachflächen von außen. Im Hintergrund ist deutlich ein Mobilfunkmast zu erkennen.

Flachdach Abschirmung Flachdach Abschirmung

Herstellung der Verbindung

Einspachteln der Bahnen

 

(siehe auch Verbindung & Erdung)

(siehe auch Cuprotect® Werkzeuge)